HausRheinsberg Hotel am See

Erfolgreiches Vorbild für barrierefreien Tourismus
HausRheinsberg Hotel am See - das größte komplett barrierefreie Hotel Deutschlands feiert 10-jähriges Jubiläum

Am 28. Juni 2011 feiert das größte komplett barrierefreie Hotel Deutschlands, das HausRheinsberg Hotel am See, seinen zehnten Geburtstag. Errichtet wurde es von der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin im brandenburgischen Rheinsberg. Ministerpräsident Matthias Platzeck würdigt zum Jubiläum in seinem Grußwort die Arbeit des Hauses: "HausRheinsberg steht für hohe Qualität und demonstriert seit 10 Jahren, dass barrierefreier Tourismus möglich ist.

 

Schon heute ist das Ruppiner Land eines der führenden deutschen Reiseziele ohne Barrieren." Corinna Fritz, geschäftsführende Direktorin des Hotels, zieht Bilanz: "400.000 Übernachtungen in 10 Jahren, eine Belegung weit über dem Durchschnitt der Region und viele positive Veränderungen in Stadt und Region zeigen: Barrierefreier Tourismus wird nachgefragt, kommt allen zugute und ist ein echter Wirtschaftsfaktor".

Wertvoller Erfahrungsschatz rund um barrierefreien Tourismus
Auch 2011 ist Fakt: Für viele Menschen mit Handicap in Deutschland ist Urlaub immer noch keine Selbstverständlichkeit. Ausgefeilte touristische Angebote für schwerbehinderte Menschen sind eine Seltenheit. Das Ziel des Hotels, Menschen mit körperlicher Behinderung ein Umfeld zu bieten, in dem sie sich ohne Einschränkung erholen können, bleibt auch zehn Jahre nach dem Start wichtig. Nicht überall wo Barrierefreiheit drauf steht, sei sie auch drin, so Corinna Fritz. Es sei erfreulich, dass sich im Markt viel tut, doch für Menschen im Rollstuhl seien Details wichtig, die oftmals übersehen werden und nur in wenigen Häusern wie dem HausRheinsberg gewährleistet sind: höhenverstellbare Betten, keine versteckten Schwellen vor Dusche und Balkon oder Zimmergrößen, die auch für größere Rollstühle Freiraum bieten. Das Hotel hat deshalb in den vergangenen Jahren nicht nur seinen Katalog kostenfreier Hilfsmittel ständig erweitert, mit denen der Gast Zimmer, Bad, Freizeitangebote, Schwimmbad und Sauna bestmöglich nutzen kann. Man hat auch Erfahrungen gesammelt, die europaweit gefragt sind. Ergänzt wurde das Hotel 2005 um ein Appartementhaus, das ideale Bedingungen für Gruppen und große Familien bietet.

Wirtschaftsfaktor barrierefreier Tourismus: Stadt und Region profitieren
Als Modellprojekt für barrierefreie Hotellerie hat das Hotel auch Impulse gesetzt, die die Urlaubsregion Rheinsberg verändert haben. Barrierefreier Tourismus fördert die regionale Wirtschaft. So stehen den Gästen in der Seenstadt mittlerweile eine komplett barrierefreie Uferpromenade, Wanderwege oder ein barrierefreies Fahrgastschiff zur Verfügung. Auch das Herzstück von Rheinsberg, das berühmte Schloss, kann von Menschen mit Behinderung besichtigt werden. Von diesem Wandel profitieren alle, Familien mit Kinderwagen, Fahrradfahrer, ältere Menschen - und die Region, die auf Tourismus angewiesen ist.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Hotel auch zu einem Sporthotel für Gäste mit Behinderung entwickelt, in dem regelmäßig Deutschland- und Europameisterschaften, etwa im Rollstuhl-Rugby oder Rollstuhltanzen stattfinden. So ist es nicht nur ein sportliches, sondern auch ein gesellschaftliches Zentrum in der Region geworden, das Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt. Das 180-Betten-Haus verfügt außerdem über eine herausragende Kunstsammlung. Es fördert zeitgenössische Künstler, indem es regelmäßig Ausstellungen organisiert und auch Kunst ankauft.

Das Jubiläumsjahr wird mit zahlreichen Veranstaltungen begangen, am 2. Juli 2011 mit einem öffentlichen Geburtstagsfest.
Hintergrund: Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin

HausRheinsberg Hotel am See ist eine Tochtergesellschaft der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin. Ziel und Zweck der 1916 gegründeten Fürst Donnersmarck-Stiftung ist die Rehabilitation von Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen. In der Stiftung und ihren Tochtergesellschaften arbeiten 600 Mitarbeiter in den Arbeitsfeldern Rehabilitation, Bildung und Tourismus. Die Stiftung versteht sich als Partner von Menschen mit Behinderung in deren Bestreben um gesellschaftliche Teilhabe.

Pressekontakt: Medienservice Swetlana Meier / HausRheinsberg Hotel am See
23.05.2011

apaRENTo empfiehlt das barrierefrei Appartementhaus des HausRheinsberg Hotel am See in Rheinsberg im Ruppiner Land im Brandenburg!

Back to Top