München: 40 Jahre Olympiapark

"Stadtspitze" Olympiaturm: Oben Aussicht, unten Jubiläumsparty

Mit seinen 291,28 Metern Höhe toppt der Olympiaturm alle anderen Gebäude in München. Das markante Wahrzeichen der Stadt ist vier Jahre älter als der Olympiapark, der dieses Jahr seinen 40. Geburtstag feiert. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird der "Tag der offenen Tür" am 26. August sein. Genau 40 Jahre zuvor wurden im Jahr 1972 die Olympischen Sommerspiele eröffnet.

850.000 quicklebendige Quadratmeter feiern Geburtstag - Im August 2012 feiert der Olympiapark, 850.000 quicklebendige Quadratmeter, 40. Geburtstag. Und diese vier Jahrzehnte erzählen eine wahre Erfolgsstory.

Es war der 26. August 1972 an dem mit der Eröffnung der XX. Olympischen Sommerspiele in München der Prolog für eine außergewöhnliche Story geschrieben wurde. „Wenn wir im kommenden Jahr das 40. Jubiläum des Olympiaparks begehen, dann haben wir sicherlich allen Grund sehr stolz zu sein. Stolz, weltweit das erfolgreichste Beispiel nachhaltiger, nacholympischer Nutzung zu sein. Und stolz, dass es der Landeshauptstadt München und der Olympiapark München GmbH in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus Sport, Unterhaltung und Wirtschaft gelungen ist, diesen einzigartigen architektonischen Jahrhundert-Entwurf über einen so langen Zeitraum mit Leben zu erfüllen“, so Olympiapark-Chef Ralph Huber anlässlich der Pressekonferenz „40 Jahre Olympiapark“ am Dienstag und weiter: „Der Olympiapark hat sich mit seiner unvergleichlichen Konzentration und Kombination von unterschiedlichen Sport- und Veranstaltungsstätten über die Jahre seinen festen Platz unter den bedeutendsten Veranstaltungszentren der Welt gesichert und von seiner Faszination und Strahlkraft bis heute nichts eingebüßt. Wie angesehen und geschätzt diese olympische Anlage immer noch ist, durften wir erst in der letzten Zeit im Rahmen der Bewerbung 2018 immer wieder erfahren. Und auch wenn die Winterspiele vorerst eine Absage erfahren haben, wird das Leben im Olympiapark München weiter gehen, mit einer noch größeren Motivation, aber vor allem mit dem Willen, die kommenden Jahrzehnte auf diesem geschichtsträchtigen Gelände mindestens so erfolgreich zu gestalten wie in den letzten 40 Jahren. Kurz gesagt, den Olympiapark mit allen erforderlichen Mitteln in eine ebenso glänzende Zukunft zu führen.“

31 Welt-, 12 Europa- und fast 100 deutsche Meisterschaften sowie viele weitere bedeutende Sport-Events, Konzerte mit Stars aus Pop, Rock und Klassik, Messen, Hauptversammlungen und Ausstellungen verschiedenster Art füllen die Chronik seit den Olympischen Spielen 1972. Ebenso erfolgreich präsentieren sich die Freizeit- und Tourismusbetriebe mit ihren vielen zusätzlichen und zeitgemäßen Angeboten. In Zahlen: Bis zum Ende des Jahres 2011 werden es insgesamt über 186 Mio. registrierte Besucher (104,4 Mio. Zuschauer bei Veranstaltungen und etwa 81,6 Mio. Gäste in den Freizeit- und Tourismusbetrieben) sein, die je im Olympiapark ein Ticket lösten, über 11.300 Veranstaltungen werden in den Hallen, Stadien und im Außengelände über die Bühne gegangen sein. „Wie in den letzten Jahren werden wir wohl auch 2011 wieder die Vier-Millionen-Latte überspringen, was auch heißt, dass konservativ gerechnet etwa 12 Mio. Menschen tatsächlich den Park mit alle seinen Möglichkeiten genutzt haben werden“, erläuterte Huber.

Bleibt festzuhalten, dass kein anderer Olympiapark auf eine solche Fülle an Veranstaltungen zurückblicken, auch nur ansatzweise auf solche Freizeit- und Tourismusangebote verweisen kann.

Da versteht es sich von selbst, dass das Jubiläumsjahr entsprechend gefeiert wird. Viele, nationale und internationale Veranstaltungen werden unter dem Dach des 40. Jubiläums im Olympiapark das Publikum begeistern: Glänzender Auftakt wird dabei der Audi FIS Ski World Cup am Olympiaberg am 1. Januar 2012. Nur einen Monat später gastiert Holiday on Ice, eine der langjährigsten Veranstaltungen im Olympiapark, mit ihrer neuen Show „Festival“ in der Olympiahalle. Einen Hauch der legendären Fußball-Geschichte wird beim UEFA Champions Fest, vom 16. bis 19. Mai durch den Olympiapark wehen. Und gleich im Anschluss wird der Park vom 20. bis 26. Mai 2012 bei den Special Olympics beweisen, dass  er ein Sportpark für wirklich alle Jugendlichen der Welt ist. Eine kurze Verschnaufpause später und als Vertreter neuer innovativer Events im Olympiapark schlägt dann am 14. und 15. Juli die DTM im Stadion und den Außenanlagen auf und als eine der erfolgreichsten Eigenproduktionen wird dann der Münchner Sommernachtstraum am 21. Juli unter den Mantel des 40. Jubiläums schlüpfen. Zum 10. Geburtstag kreiert und seither eine fest Größe im Veranstaltungsprogramm ist das Sommerfestival, das im nächsten Jahr vom 26. Juli bis 22. August auf dem Coubertinplatz über die Bühne gehen wird. Angereichert mit einer weiteren Attraktion aus der Olympiapark-eigenen Veranstaltungsreihe „impark“, dem SportScheck OutdoorFestival am 17. bis 19. August mit dem Finale des Boulder World Cups als sportlicher Highlight. Eishockey im Olympiapark gestern und heute wird das Jubiläumsthema beim Deutschland Cup vom 9. bis 11. November sein. Und last but not least wird stellvertretend für all die schier unzähligen Konzerte großer Superstars im Olympiapark  die AIDA Night of the Proms vom 13. bis 16. Dezember den feierlichen Abschluss bilden.

Dazu Ralph Huber: „Jede dieser Veranstaltungen und noch viele mehr werden 2012 zu einem ganz besonderen Jahr werden lassen. Und natürlich werden wir zusammen mit allen Münchnern, Gästen, Freunden und Partnern ein rauschendes Geburtstagsfest feiern. Der  ‚Tag der offenen Tür‘ wird der Höhepunkt des Jubiläumsjahres sein. Auf dem Programm: Spaß, Freude und Begeisterung auf einem geschichtsträchtigen Gelände, an einem geschichtsträchtigen Tag: am 26. August 2012. Genau 40 Jahre zuvor, am 26. August 1972 wurden die Olympischen Sommerspiele eröffnet. Und die Erfolgsstory Olympiapark nahm ihren Anfang.“

Quelle: Olympiapark München GmbH & Landeshauptstadt München, Tourismusamt

apaRENTo empfiehlt Hotel & Apartments, Hotel & Boardinghouse, Serviced Apartments in München!

Back to Top